IHR SHELL
MARKENPARTNER:

Reibert energie GmbH
Am Seewasem 1
35216 Biedenkopf
Tel: 06461 / 95 85 - 0
Fax: 06461 / 95 85 55
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.reibert.de

12/08/2009

Als Folge der weltweiten Wirtschaftskrise haben deutlich günstigere Preise für Rohöl (minus 42,7 Prozent) und Mineralölerzeugnisse (minus 44,1 Prozent) im Vergleich zum Vorjahr für einen Rückgang der durchschnittlichen Verbraucherpreise gesorgt. Der Verbraucherpreisindex des Statistischen Bundesamtes sank im Juli gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,5 Prozent. Letztmalig war ein Preisrückgang vor 22 Jahren verzeichnet worden. An der Spitze der günstigeren Waren steht Leichtes Heizöl mit minus 44,7 Prozent.

Ein Blick auf die Entwicklungen der Importpreise macht den großen Einfluss der Öl- und Kraftstoffpreise auf den Verbrauchermarkt deutlich: Laut Statistischem Bundesamt sind die Importpreise im Vergleich zum Vorjahr um 11,3 Prozent gesunken. Grenzt man bei dieser Analyse Rohöl- und Mineralölerzeugnisse aus, liegt der Einfuhrpreis nur noch 5,7 Prozent unter dem Wert des Jahres 2008. Ein starker Preisrückgang bei Importen ist immer ein Indikator für weiter sinkende Verbraucherpreise, da der Handel günstigere Rohstoffe zumindest teilweise an Produzenten und Verbraucher weiter gibt.

Heute, wie auch beim Rückgang der Verbraucherpreise im März 1987, haben die Preisentwicklungen von Heizöl und Kraftstoffen einen starken Einfluss auf die Preisentwicklung.