IHR SHELL
MARKENPARTNER:

Reibert energie GmbH
Am Seewasem 1
35216 Biedenkopf
Tel: 06461 / 95 85 - 0
Fax: 06461 / 95 85 55
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.reibert.de

29/10/2009

Mit der richtigen Dämmung lässt sich langfristig merklich Geld sparen. „Durch eine energetische Sanierung kann der Energiebedarf von Altbauten so stark reduziert werden, dass diese sehr viel weniger Energie als vergleichbare Neubauten benötigen", informiert die Deutsche Energie-Agentur (Dena). Zwar verbrauchen alte Gebäude in unsaniertem Zustand bis zu drei Mal so viel Energie wie Neubauten; um Energie zu sparen, reicht es allerdings, Schwachstellen des Gebäudes gezielt durch eine Sanierung zu beseitigen.

Kosten für Wärmedämmungen der Kellerdecke, des Dachbodens oder der Rollladenkästen beispielsweise zahlen sich schnell aus, da eine gute Dämmung den Wärmeverlust um ein Drittel senken kann. Zum Vergleich: der Wärmeverlust bei ungedämmten Häusern durch Dach, Keller, Wände und Fenster kann bis zu 30.000 Kilowattstunden im Jahr erreichen.

Optimieren lässt sich dieser Effekt durch eine neue Heizungsanlage. Ein 30 Jahre alter Standardheizkessel verliert täglich eine Wärmemenge von ca. 2,5 Litern Heizöl. Das bedeutet einen Wärmeverlust von umgerechnet 600 Euro pro Jahr. Mit der richtigen Heizung hingegen können 900 Euro pro Jahr eingespart werden, da moderne Ölbrennwertheizungen weniger Wärme ungenutzt verpuffen lassen und damit effizienter heizen. Mit der Verwendung von schwefelarmem Heizöl werden dabei sogar noch die Emissionen reduziert. Besitzer von Ölheizungen können somit nicht nur Geld sparen, sondern zusätzlich auch die Umwelt schonen.