IHR SHELL
MARKENPARTNER:

Reibert energie GmbH
Am Seewasem 1
35216 Biedenkopf
Tel: 06461 / 95 85 - 0
Fax: 06461 / 95 85 55
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.reibert.de

21/07/2010

Öl-Brennwerttechnik hat 2009 ihre Position im deutschen Wärmemarkt weiter ausgebaut und darüber hinaus die führende Rolle bei der Einbindung von Solarthermie behauptet. Dies ging aus der jüngsten bundesweiten Anlagenbefragung des Instituts für wirtschaftliche Ölheizung (IWO) im SHK-Fachhandwerk hervor und deckt sich mit dem Trend, den die Absatzstatistik des Bundesindustrieverbandes Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik (BDH) für 2009 aufzeigt. Die Mehrheit der Ölheizungsbesitzer entschied sich demnach im vergangenen Jahr für eine Brennwertanlage. Fast die Hälfte aller neu installierten Ölheizgeräte wurde dabei mit einer Solarwärmeanlage kombiniert.

Verantwortlich für den Zuspruch seien laut IWO die hohe Effizienz der Öl-Brennwerttechnik und das attraktive Kosten-Nutzen-Verhältnis. 46 Prozent der Ölheizungsbesitzer kombinierten ihre neue Brennwertanlage mit Sonnenenergie. Im Vergleich dazu lag die Einbindung von Solarthermie beim Gas nur bei 35 Prozent und bei der Strom-Wärmepumpe bei 27 Prozent. Zusätzlich nahm auch der Anteil derjenigen ab, die im Rahmen einer Heizungssanierung den Energieträger wechseln. Auch diese Entwicklung wird der Wirtschaftlichkeit der Ölheizung zugesprochen.

Als Grundlage der Befragung dienten die Angaben von rund 1350 Fachhandwerksbetrieben, die 2009 fast 24.400 Heizanlagen und rund 13.100 Solaranlagen installiert haben. Nicht nur die Ölheizung erhielt dabei gute Noten. Auch Bioheizöl wurde von den SHK-Fachleuten positiv bewertet und wird von den meisten im Kundenkontakt weiter empfohlen.